„Man kann nicht für den Weltfrieden plädieren, wenn man selbst wütend ist. Wie Gandhi sagte: Du selbst musst der Wandel sein. Es beginnt mit der eigenen Transformation.“ Sir Ken Robinson

Ina Rudolph

Über Ina Rudolph

Sie jongliert nicht nur bei uns vor der Kamera – Ina Rudolph jongliert auch gern in ihrem Leben. So jonglierte sie bereits mit den unterschiedlichsten Jobs. Bekannt wurde sie als Schauspielerin (u.a.Tatort), arbeitete aber auch als Fotomodell, beispielsweise für Chanel, und als Sängerin. Und: Ina Rudolph schreibt, liest und steht Menschen als Begleiterin zur Seite. Als Autorin und Coach hat sie mittlerweile eine bewundernswerte Gelassenheit während der Jonglage entwickelt. „Ich wollte gern weniger Drama in meinem Leben haben. In der Schauspielerei, im Leben- überall gab es immer so viele Dramen. Ich wollte einen Weg da raus finden“ erklärt sie ihre Motivation für ihren Weg zu sich selbst und verrät auch, wie sie es geschafft hat, dort anzukommen. Ihr liebstes Mittel der Wahl hierfür: die Methode „The Work“ von Byron Katie. Mittlerweile coacht sie mit The Work, hat ein fabelhaftes Buch darüber geschrieben „Ich will ja loslassen, doch woran halte ich mich dann fest?“ und liebt es, dies und ihre anderen Bücher und ihre lockere, entspannte und gleichermaßen aufgeweckte Lebensart auf ihren Lesungen weiterzugeben. Das spürt man auch sehr schön in unserem Interview.

Ina Rudolph im Interview


 

Mehr zu Ina Rudoph

http://inarudolph.de/